Infraserv ist auf dem Industriepark Höchst in Frankfurt am Main, für die Energieversorgung und die Wartung der Netzwerke verantwortlich.

 

“Positive Erfahrungen mit der Lovink Öl-Nachfüllmuffe”

Ausgehend von der Notwendigkeit von Anlagenerneuerungen mussten im Mittelspannngsbereich Ölkabel-Endverschlüsse durch Kunststoffkabel-Endverschlüsse ersetzt werden. Die Erneuerung wurde für die Papier-Ölkabel nicht gleichermaßen notwendig, so das durch den Einsatz von Übergangsmuffen ein Weiterbetrieb der Papier-Ölkabel möglich wurde.
“Aber zur Sicherstellung der vollen Betriebsfähigkeit der Papier-Ölkabel ist es jedoch unabdingbar, dass sie immer mit ausreichend Öl versorgt sind” erzählt Kai Krebs, der für die Technik bei Infraserv verantwortlich ist. “Für dieser Anwendung suchten wir Kontakt mit Lovink Enertech, da wir in der Vergangenheit positive Erfahrungen mit LoviSil Übergangsmuffen hatten”.

Die Spezialisten von Lovink arbeiteten an einer Öl-Nachfüllmuffe wobei die Muffe eine Ölversorgung auf den Bleimantel des Kabels adaptiert. Das Ölreservoir in einem Sichtbehälter befindet sich außerhalb der Muffe an der Schachtwand. Da die Nachtränkung an den Endverschlüssen weggefallen ist, bietet der Einsatz der Lovink Ölnachtrankmuffe den optimalen Schutz des Kabels.

Inzwischen sind die Muffen seit einiger Zeit in Gebrauch und zeigen ihre Berechtigung durch den dynamisch bewegenden Ölpegel am Sichtglas des Ölreservoirs. Kai Krebs: “Durch Einsatz dieser Muffen kann über viele Jahre die Dynamik des Papier-Ölkabels erhalten bleiben.”


© 2018 Lovink Enertech B.V.  |  
Webdesign en CMS: Frappant